Umzug richtig packen: So geht beim Zügeln nichts zu Bruch

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Schäden beim Umzug vermeiden, damit Ihr Hausrat und auch Ihr Rücken heil ankommen.

Umzug richtig packen

Steht bei Ihnen ein Umzug an, und Sie haben keine Ahnung, wie Sie die Zügel­kartons am besten packen sollen?
Wir geben Ent­warnung: Hier finden Sie, wonach Sie gesucht haben.

An aller­erster Stelle ist ent­scheidend, ob Sie mit Umzugs­kartons, Bana­nen­schachteln, Trag­ta­schen, Kisten oder anderen mehr oder weniger geeig­netem Material arbeiten. In unserem Näh­kästchen finden Sie in unserem ulti­ma­tiven Umzugs­karton-Rechner mit Infos über die besten Umzugs­kartons und wie­viele davon man ungefähr benötigt.

Geschirr richtig verpacken

So packt man einen Umzugs­karton richtig

Wer kennt sie nicht — die Bana­nen­schachteln, die man vom Gross­ver­teiler schnorren kann. Diese scheinen zwar recht prak­tisch, haben jedoch einen gewich­tigen Nachteil.
Diese sind derart trag­fähig, dass man diese mit viel zu viel Krempel füllt, so dass sie zu schwer werden.

Unser Haupttipp heisst demnach:

Packen Sie nicht zu schwer, Ihr Rücken wird es Ihnen danken

Konkret sollten Sie nicht mehr als 15, maximal 20 Kilo­gramm in die Kartons hieven. Auch wenn es Ihnen schwer­fällt, weil der Karton noch ’so leer’ ausschaut.

Sie können das Volumen der Umzugs­kartons besser aus­nützen, wenn Sie diese zuerst mit schwe­reren Artikeln ‘grund­füllen’, und dann mit leich­teren Sachen ergänzen.

So verpackt man Gläser und Geschirr

Generell:

  • Beschaffen Sie Sei­den­papier, Luft­pol­ster­folie und bringen Sie ein paar Wochen vor dem Umzug keine Zeitung mehr in die Papiersammlung.
  • Die Geschirr und Gläser wickeln Sie gross­zügig(!) in Sei­den­papier, und dann noch gross­zü­giger in Luftpolsterfolie.
  • Legen Sie die ver­packten Objekte in die Umzugs­kartons, und zwar so, dass auf allen Seiten (inkl. oben und unten) Platz bleibt.
  • Füllen Sie den Platz in den Kartons (und zwar auch wieder inkl. oben und unten) mit zer­knüllten Zei­tungen oder Haus­halts­tü­chern etc.
  • Kleben Sie den Karton von Hand mit Paket­klebband vor­sichtig, aber fest zu.
    So ver­meiden Sie das unge­liebte Krack-Geräusch beim Stapeln.
  • Beschriften Sie den Karton auf Ober­seite und min­de­stens einer Seite, damit Sie das Gewicht auch beim Stapeln abschätzen können.
Geschirr richtig verpacken

Umzug richtig packen: Sie möchten mehr Infos?

Schreiben Sie uns eine kurze Mail oder — noch ein­facher — rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

So verpackt man Kleidung, Bücher, Lebensmittel und Wein

Kleidung:
Für die nicht sta­pelbare Kleidung besorgen Sie am besten Klei­der­boxen. Die sta­pelbare Kleidung kommt in Umzugs­kartons. Hand­tücher und tex­tiler Kleinkram darf als Pol­ster­ma­terial dienen.

Bücher:
Am besten Rücken an Rücken und nur die unterste Lage. Dann kommt leich­teres drauf, und das Gewicht und der Schwer­punkt der Kiste stimmt.

Lebens­mittel:
Machen Sie ein paar Tage vor dem Umzug ein aus­schwei­fendes Gelage mit Freunden und Bekannten à la ‘Die letzten Tage von Nero’ und eine ‘Uus­trinketä’. Alles was Sie ver­zehrt haben, müssen Sie nicht mehr zügeln und ver­dirbt nicht.

Wein:
Beachten Sie unseren spe­zi­ellen Eintrag in unserem Näh­kästchen zum Wein­transport.

Suchmaschinen finden diese Seite gut. Und Sie?

advertisers.ch

Wün­schen Sie für Ihre Mai­lings, Landing-Page oder News­letter knackige und über­ra­schend infor­mative Texte? Oder eine Website, die Such­ma­schinen genauso gut finden wie Ihre Leser?

advertisers.ch erstellt auch für Sie frisch-fröhlich-freche Texte mit dem gewissen Etwas. Online und Offline.

Bestellen Sie Ihre Leseprobe