Aquarium Umzug: So kommt der Aquariumtransport beim Zügeln nicht ins Schwimmen

Lesen Sie hier, was es braucht, damit Ihre glitschigen Lieblinge sicher und wohlbehütet am neuen Ort ins Schwimmen kommen.

Aquarium Umzug & Zügeln

Haben Sie ein Aquarium und planen einen Aqua­ri­um­transport? Dann möchten Sie früh­zeitig sicher­stellen, dass nicht nur Ihr Aquarium, sondern auch dessen Inhalt die Reise wohl­be­hütet überstehen.

Damit alles rund läuft, benö­tigen wir Infor­ma­tionen zu Art und Anzahl der Tiere (es sind ja nicht immer nur Fische im Tank zuhause), Dimen­sionen des Aqua­riums, Auf- und Anbauten, Was­ser­tem­pe­ratur, etc.
Diese Infor­ma­tionen erhalten wir am besten dann, wenn wir bei Ihnen eine Besich­tigung machen. So umfasst unsere mass­ge­schnei­derte Offerte auch wirklich alles, was Sie wün­schen und benötigen.

Aquarium umziehen

Benötigtes Material

Wenn Sie den Umzug Ihres Aqua­riums selber vor­be­reiten möchten, finden Sie unten auf­ge­führtes “Pack­ma­terial” in jeder gut assor­tierten Klein­tier­handlung oder im Aquarium Shop.

Was Sie sicher brauchen ist:

  • Fisch­trans­port­beutel mit Gummis und Boxen aus Styropor
  • Behälter resp. Kanister für das Wasser aus dem Aquarium
  • Behälter und Ver­packung von Pflanzen und Aquariumfilter

Bei allem gilt: Lieber etwas zu viel als zu wenig.

Vorbereitung am neuen Ort

Sie werden wissen, dass die Bewohner von Aquarien nicht so sehr auf fri­sches Lei­tungs­wasser stehen.

Deshalb nehmen Sie idea­ler­weise soviel Wasser wie möglich aus dem Aquarium mit auf die Reise. Ihre Fische und Pflanzen werden es Ihnen danken.
Auf keinen Fall ist es ratsam, Ihr Aquarium am neuen Ort kom­plett mit neuem Wasser zu befüllen.

Daher emp­fiehlt es sich, soviel Wasser wie möglich in Kani­stern mit auf den Umzug zu nehmen. Falls das nicht geht, füllen Sie wenn möglich ein oder zwei Tage vor dem Umzug am neuen Ort ent­weder Eimer oder die Bade­wanne mit Lei­tungs­wasser. Das Wasser sollte min­de­stens 24 Stunden stehen, so dass sich Ihre feuchte Fauna und Flora mög­lichst wohl fühlen wird.

Aquarium umziehen

Sie möchten mehr Infos?

Schreiben Sie uns eine kurze Mail oder — noch ein­facher — rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Verpacken der Fische

Ent­nehmen Sie die Fische mit dem Aqua­ri­umnetz, und geben Sie diese grup­pen­weise in die Trans­port­beutel. Diese schliessen Sie danach mit dem Gummi, damit kein Wasser aus­laufen kann.

ACHTUNG: Es sollte sich in den Beuteln nach dem Schliessen immer ca. doppelt soviel Luft wie Wasser befinden. Auf diese Weise ersticken Ihre glit­schigen Freunde nicht.

Danach dürfen die Trans­port­beutel in die Sty­ro­por­boxen, damit diese wär­me­iso­liert und von Licht geschützt (Wasser wirkt wie eine Lupe, die im Son­nen­licht sehr schnell auf­heizt!) sind.

Aufstellen und Auffüllen am neuen Ort

Nach dem Umzugstransport in Ihr neues Heim gilt es, auch das Heim der Fische aufzubauen.

Am besten stellen Sie das Aquarium als Erstes auf, damit Ihre aqua­ti­schen Kumpane so rasch wie möglich aus den doch recht kom­pakten Umzugs­beuteln ent­lassen werden können.

Falls das nicht geht, füllen Sie das mit­ge­brachte Aqua­ri­um­wasser in Eimer oder die Bade­wanne und ent­lassen die Tiere aus ihren engen Verliesen.

Nachdem das Aquarium auf­ge­stellt ist, Sie den Boden­grund, Pflanzen und Deko­ration instal­liert haben, ist die Zeit gekommen, das Aquarium mit dem mit­ge­brachten oder abge­stan­denen Wasser auf­zu­füllen und den Filter in Betrieb zu nehmen.

Und ja — als letztes dürfen nun Ihre lieb­ge­won­nenen Kol­legen ihr neues, altes Revier beziehen und ihre medi­ta­tiven Runden drehen.

Suchmaschinen finden diese Seite gut. Und Sie?

advertisers.ch

Wün­schen Sie für Ihre Mai­lings, Landing-Page oder News­letter knackige und über­ra­schend infor­mative Texte? Oder eine Website, die Such­ma­schinen genauso gut finden wie Ihre Leser?

advertisers.ch erstellt auch für Sie frisch-fröhlich-freche Texte mit dem gewissen Etwas. Online und Offline.

Bestellen Sie Ihre Leseprobe