Dienstleistungen
Winston Churchill

Umzug: Die Checkliste

Et voilà – hier ist die ausführliche Umzugscheckliste für Hinz und Kunz. Wir stellen sicher, dass nichts, aber auch gar nichts vergessen geht.

Umzug Checkliste

Was vor dem Umzug ansteht

  • Melden Sie sich rechtzeitig bei der Gemeinde ab.
  • Erstellen Sie einen Nachsendeauftrag bei der Post.
  • Informieren Sie die Firmen, mit denen Sie zu tun haben:
    • Bank, Kreditkarte, Postfinance
    • Krankenkasse und Ärzte
    • Arbeitgeber
    • Versicherungen (Hausrat, Privathaftpflicht, Auto, usw.)
  • Elektrizitätswerk / Gaswerk: Zählerstand ablesen lassen
  • Radio- und Fernsehgebühren (Billag, Serafe und dergleichen)
    (geht normalerweise via Einwohnermeldeamt, aber sicher ist sicher)
  • Telefon-, Internet- und TV-Abo
  • Strassenverkehrsamt

Was sowieso ins Brocki wandert, gehört nicht zum Umzugsgut.

Haben Sie sich beim Auspacken am neuen Ort auch schon gefragt, weshalb Sie den alten Krempel noch mitgezügelt haben?
Dann befinden Sie sich in bester Gesellschaft.
Doof, wenn man Zeugs mitgeschleppt hat, das man danach ohnehin weggeben will.

Deshalb:

  • Entrümpeln Sie nicht nur die Wohnung, sondern auch Keller, Estrich und die Garage.
  • Geben Sie den Hochzeitsfrack, aus dem Sie herausgewachsen sind, in den Second Hand Shop, die Kleidersammlung oder zu ricardo.
    Obiges sollte auch für alle Kleidungsstücke gelten, die Sie die letzten zwei, maximal drei Jahre nicht mehr getragen haben.
  • Beginnen Sie, Ihren Vorrat an Teigwaren, Apfelmus und anderen vorratstauglichen Lebensmitteln frühzeitig zu verbrauchen.
  • Brauchen Sie den Stapel «vintage» Bravo-Heftli aus den Siebzigern wirklich noch?

Ziehen Sie vorübergehend ins Ausland? Haben Sie gefühlt einfach zuviel Krempel, von dem Sie sich noch nicht trennen können? Oder ziehen Sie mit jemandem zusammen und wissen nicht wohin mit all den schönen Möbeln?

Organisieren Sie frühzeitig geeignete Lagerräume – evtl. klimatisiert oder gar mit 24/7 autonomem Zugang.

  • Vereinbaren Sie, wann Sie die neue Wohnung übernehmen können.
    Achten Sie darauf, dass allenfalls eine Nachreinigung oder noch Reparaturen nötig sein könnten.
  • Melden Sie den Umzugstag beim Arbeitgeber.
    Er gibt Ihnen für den Umzug einen Tag «frei«.
  • Planen Sie die Übergabe der alten Wohnung mit dem Vermieter.
    Vergessen Sie nicht, Ihr «seinerzeitiges» Exemplar des Übernahmeprotokolls mitzunehmen.

Was wir schon zusammengetragen haben, schreiben wir nicht doppelt.

Konsultieren Sie daher auch unsere Termin-Checkliste für private Umzüge.

Wir predigen lieber nicht zweimal dasselbe.

Lesen Sie daher lieber unsere Termin-Checkliste für Firmen.

Darauf müssen Sie am Umzugstag achten

Dann können Sie getrost zurücklehnen im Wissen, einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite zu haben. Für alle anderen haben wir unten aufgelistet, worauf am Umzugstag zu achten ist.

Sie brauchen geeignetes Werkzeug. Klar.
Aber viele vergessen, dass es noch nie so einfach war, Fotos zu machen wie heute.

Nicht nur bei etwas aufwändigeren Möbelstücken ist man spätestens beim Zusammenbauen froh, wenn man auf Föteli vom Originalzustand zurückgreifen kann.
Und falls man die Bilder dann doch nicht braucht, kann man sie ja wieder löschen.

Kreppband verwenden Sie grosszügig, um die Einzelteile à la «Kleiderschrank, 3. Tablar links» zu beschriften.
Aber Vorsicht: Nach drei, vier Tagen beginnt der Kleber wirklich fest zu werden. Verwenden Sie Kreppband deshalb zur Sicherheit nur Beschriftungen während ein bis zwei Tagen.

Pro Möbel benutzen Sie ein separates Gemüsesäckli für die Schrauben, Bolzen, Schlüssel und dergleichen. Dadurch behalten Sie die Übersicht, welche Schrauben zu welchem Möbel gehören, und der Zusammenbau erfolgt wesentlich leichter.

Nicht nur Decken, alte Badetücher und dergleichen, sondern auch Spanngurte wollen bereit gelegt werden.

Rollwagen, Treppenrollies und Sackkarren werden beim Umzug über Treppen und längere Strecken zwischen Parkplatz und Wohnung gerne verdankt.

Taschenlampen sind noch immer die beliebtesten Helfer, wenn die Fahrt dann länger dauern sollte und man beim Ausladen des Mietwagens im Dunkeln tappen sollte.

Im übrigen ist es ratsam, ein, zwei Lampen (ggf. ohne Schirm, sondern nur Glühbirnen in der Fassung) und Verlängerungskabel bereit zu legen. Denn obiges gilt auch für den Entlad des Umzugsgutes in der neuen Wohnung.
Sie wären nicht die ersten, welche alles Umzugsgut in der Nähe der Küche oder des Badezimmers ablädt, einfach aus dem Grund, weil es nur dort noch mehr oder weniger hell war.

Ihre Helfer danken nicht nur für den abschliessenden Spaghettiplausch. Immer wieder 0.5 Liter PET Trinkfläschli (Corona – Sie verstehen), Nussriegel und Sandwiches werden gerne genommen.

Aber nicht, dass der Umzug zu einer Völlerei-Orgie wird, und die Truppe bereits beim Einladen schlapp macht.
Also alles mit Mass.

Darüber hinaus sollte ein Erste-Hilfe-Set bereitliegen. Für den Fall der Fälle.

Vielen Dank für's Teilen