Dienstleistungen
Batman Superpower

Rapperswil-Jona: Fakten auf den zweiten Blick

Rosen spielen hier spätestens seit Ende des 12. Jahrhunderts eine doppelte Rolle.

Rapperswil-Jona
Rothschild Giraffe im Kinderzoo Rapperswil

und die Liste geht noch weiter

  • Obwohl erst am 1.1.2007 entstanden, ist die Gemeinde hinter Wädenswil die zweitjüngste Gemeinde am Zürichsee (Stand August 2020).
  • Spielt hinter dem grossen Nachbarn am anderen Ende des Zürichsees irgendwie auf der zweiten Geige.
  • Das Putzigste zum Schluss:
    Eis-Zwei-Geissebei, ein traditioneller Brauch aus dem 14. Jahrhundert, der sämtliche heute gängigen Vorstellungen zu #povertyporn usw. sprengt.

Und was gibt es sonst so zu erwähnen?

Die Gemeinde hat eine reiche Geschichte. Davon zeugen das Schloss Rapperswil aus dem 13. Jahrhundert, das Polenmuseum, die jungsteinzeitliche Ufersiedlung Seegubel und viele mehr. Wer genaueres wissen möchte, konsultiert die Liste der Kulturgüter.

Darüber hinaus präsentiert sich die Gemeinde als familienorientiert und trumpft mit hoher Lebensqualität. Über 300 aktive Vereine – darunter 80 Sportvereine – und ein umfassendes Angebot für Freizeit und Sport runden das Bild positiv ab.

Rothschild Giraffe

Was hat es mit den beiden Rosen im Wappen auf sich?

Das aktuelle Wappen wie auch vormals dasjenige von Rapperswil wird seit jeher von zwei Rosen geziert. Das Wappen der Freiherren von Rapperswil hingegen wird auch heute noch durch drei Rosen geschmückt.
Ende des 12. Jahrhunderts heiratete der Toggenburger Diethelm VI. die Guta von Rapperswil. Die Rapperswiler Freiherren gaben ihm als Mitgift nicht nur die Grafschaft Uznach, sondern auch eine der drei Rosen aus dem Wappen. Nicht schlecht, finden wir.

Schön und gut – aber was heisst das nun?

So kommt es, dass das Wappen von Uznach noch heute eine Rose und dasjenige von Rapperswil-Jona zwei Rosen zeigt.
Rapperswil, auch die Rosenstadt genannt, fühlt sich daher der Rose besonders verbunden.

Das zeigt sich unter anderem in den Rosengärten, in denen bereits ab Mai die Rosen blühen. Nein, das hat nichts mit einem besonderen Mikroklima zu tun, sondern mit der beheizten Tiefgarage, die unter dem Duftrosengarten liegt.

Gemeindehaus

Die Gemeindeverwaltung liegt an der St. Gallerstrasse 40 und bietet ein umfassendes Dienstleistungsangebot.

Der umfangreiche Online-Schalter ist ob seiner schieren Fülle schon fast etwas unübersichtlich geraten.

Vielen Dank für's Teilen